Lex und Alina eröffnen spanisches Kunst- und Kulturfestival

barcelona.jpg

Mit 3534 km war die Spanienreise von Lex und Alina die bislang weiteste Tour. Das deutsche Illusionistenduo bereiste mittlerweile 7 Europäische Länder und wurde zur Eröffnung des größten Katalonischen Open Air Künsterfestivals Fira Mágica eingeladen. Wurden im vorletzten Jahr internationale Top-Magier wie Dimmare eingeflogen, waren es 2007 das deutsche Magierduo Lex & Alina. Eröffnet wurde das Festival am Samstag durch eine internationale Gala der Magie im einem alten Burghof. Die historische Fassade der alten Festung „Masia Can Rates“ bot eine einmalige Kulisse für diese katalonische Traditionsshow mit Kultstatus. Der internationalen Topgala der Magie folgte ab 23 Uhr eine Jazznacht mit Dinner. Lex & Alina heizten dem spanischen Publikum mit ihrer südländisch angehauchten Quick Change Show kräftig ein und zeigten 14 Blitzverwandlungseffekte in 7 Minuten. Der Festungshof bebte im Standing Ovation Finale der Show.

Das britische Magazin Magic Week berichtete in seiner Ausgabe 366 Ende Juni 2007 von Lex und Alinas Erscheinen in Barcelona. Lex + Alina sind in der achtjähigen Geschichte des Festivals die ersten deutschen Magier, die dorthin eingeladen wurden. Dies ist für das Magierduo bereits das Zweite Mal, dass sie deutscher Magie im Ausland Türen öffnen. Erst im November letzten Jahres brachen sie in London eine fünfjährige Abstinenz deutscher Magier in der International Stars of Magic Gala.